Sommer in Lech

Sommervergnügen in allen Varianten

Zeit finden für die großen und kleinen Sensationen der Bergnatur. Bereit sein, auch einmal etwas auszuprobieren. Mit dem Mountainbike die Landschaft erkunden, mittendrin im Hochgebirge, dem Wald und dem Wasser und dem Glück ganz nah. Oder zu Fuß den Wildbächen folgen, die aus den Bergen kommen. Und die Almen entdecken, die mit köstlicher "Jause" und "Marend" aufwarten (wie der Tiroler sagt), und zugleich mit hinreißenden Ausblicken auf die Bergwelten von Lechtaler Alpen und Verwall. Urlaub in St. Anton am Arlberg bedeutet immer auch: freier durchatmen können. Und mit allen Sinnen genießen dürfen.

Mit der St. Anton Sommer-Karte erleben Sie den Sommer hautnah! Die Karte bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, die einzigartige Region mit den Orten Lech am Arlberg, Pettneu, Flirsch und Strengen zu entdecken. Ihre Sommer-Karte erhalten Sie bereits ab der ersten Übernachtung kostenlos bei Ihrem Vermieter. Sie ist bis zu Ihrem Abreisetag gültig und bietet Ihnen viele Aktivitäten in der Region.

Wandergebiet
Bergwandern ist gesund
Dass Wandern gesund sei, erscheint uns allen als Binsenweisheit. Dass die Höhenluft sich positiv auswirke auf den menschlichen Organismus, auch das hat man gehört oder beim Blättern in Zeitschriften gelesen. Dass beides miteinander kombiniert besonders vorteilhaft sein muss, liegt da eigentlich auf der Hand. Wissenschaftlich erwiesen wurde es durch die am Arlberg durchgeführte AMAS 2000-Höhenstudie (Austrian Moderate Altitude Study).
Mountainbiken
Raus in die Natur
Von früh bis spät. So lautet das ungeschriebene Motto für den Sommeraufenthalt am Arlberg. In gesunder Höhenlage lassen sich sportliche Aktivitäten mit Erholung und Entspannung bestens verbinden. Hier findet man genau das, was man sucht. Man muss nur den ersten Schritt tun ... und dann den nächsten ... und den nächsten. Alle Strecken beginnen beim ARLBERG-well.com und sind einheitlich beschildert. (Interaktive Karte)

Lech am Arlberg – Wintervergnügen in allen Varianten.

Der Kreis schließt sich ...

Neue Arlberger Verbindungsbahn zwischen Zürs und Stuben/Rauz!

Die Flexenbahn eröffnet im Winter 2016/17 und macht Skifahren am Arlberg noch vielseitiger und komfortabler. Durch die neue Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz können Skifahrer alle Orte am Arlberg einfach auf Skiern erreichen. Das macht Ski Arlberg zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs!

Als Skifahrer am Arlberg unterwegs zu sein, wird dann noch schöner! Die neue Verbindungsbahn auf der Vorarlberger Seite des Arlbergs, zwischen Zürs und Stuben/Rauz, sowie die 2016 ebenfalls neu zu bauenden Trittkopfbahnen und die Albonabahn II mit einem gesamten Investitionsvolumen von 45 Millionen Euro schließen den Kreis: Von Zürs aus führt die Trittkopfbahn I zur neuen Zwischenstation, von wo aus Skifahrer entweder weiter zur neuen Bergstation der Trittkopfbahn II gelangen oder mit der neuen Flexenbahn zur Alpe Rauz in Stuben. Hier lädt die ebenfalls neue Albonabahn II zur Weiterfahrt in Stuben ein. Zudem können Skifahrer von der Alpe Rauz aus ganz bequem die Skigebiete in St. Christoph und St. Anton erkunden. So ist nun jedes Ziel im Arlberger Skigebiet schnell, einfach und bequem auf Skiern erreichbar – St. Anton und St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Oberlech sowie Schröcken und Warth. Als größtes zusammenhängendes Skigebiet in Österreich stehen Wintersportlern am Arlberg mit der neuen Verbindungsbahn gesamt 305 km Skiabfahrten und 87 Lifte und Bahnen zur Verfügung. Das garantiert eine unglaubliche Dimension an Skivergnügen! 

mehr erfahren

Buchen Sie Ihren Urlaub in Lech am Arlberg!